Vorkonditionierung von Elektrofahrzeugen zur Reichweitenerhöhung (Nerling et al. 2016)
13. Juli 2016
Smart Grid erklärt: Schulklasse besucht Bahnhof Südkreuz
20. Juli 2016

ASEP_Phil – Technische Unterstützung beim Zugang zu Erneuerbaren Energien auf den Philippinen

Projektzeitraum 30.04.2016 – 30.09.2019

Obwohl sich die Lage in den letzten Jahren verbessert hat, haben noch längst nicht alle der über einhundert Millionen Einwohner der Philippinen Zugang zu Energieversorgung. Da die Philippinen aufgrund ihrer Lage ein großes Potenzial für Stromerzeugung aus Wind und Sonne haben, sollen auch Erneuerbaren Energien zur Elektrifizierung der bisher nicht angeschlossenen Haushalte genutzt werden. Hierbei bieten sich besonders dezentrale Mini-Grids oder Solar-Home-Systeme an.

In diesem Projekt arbeitet das RLI in einem Konsortium mit den Projektpartnern GIZ International Services und ICF International für das Energieministerium der Philippinen. Finanziert wird das Projekt durch die EU.

Wir leisten technische Unterstützung zur Erreichung folgender Ziele:

  • Anschluss von 90 Prozent aller Haushalte ans Stromnetz,
  • Stärkung der beteiligten Institutionen auf den Philippinen durch Trainings und Strategieberatung,
  • Ausarbeitung von Maßnahmen zur Energieeffizienz.


© Foto: RLI
Das RLI beteiligt sich mit folgenden Aufgaben am Projekt:

  • Entwicklung und Institutionalisierung von ländlichen Elektrifizierungstools
  • Unterstützung von Elektrifizierungsstrategien und Richtlinien
  • Unterstützung der Hybridisierung von Inselenergieanlagen
Bild

Bild

Kontakt



Philipp Blechinger


Teamleiter
Projektleiter

Catherina Cader


Promovendin

Hendrik Huyskens


Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Paul Bertheau


Wissenschaftlicher Mitarbeiter