ecoPtG – Erforschung von Möglichkeiten des Technologietransfers aus der Automobilindustrie zur Realisierung eines modularen Low-Cost-Elektrolysesystems der 100 kW-Klasse
21. Dezember 2015
Dr. Kathrin Goldammer übernimmt Geschäftsführung des Reiner Lemoine Instituts
8. Januar 2016

Bestimmung optimaler Stromnetzerweiterung in ländlichen Gebieten mithilfe von Routing-Algorithmen (Geiger und Cader 2016)


Zusammenfassung

Geoinformationstechnologien bieten weitreichende Perspektiven für die Bestimmung von Stromnetzerweiterungstrassen in ländlichen Räumen sowie deren Kosten und sind dadurch von grundlegender Wichtigkeit bei der Entscheidungsfindung in der Elektrifizierungsplanung. Unter Berücksichtigung verschiedener Landschaftscharakteristika können sowohl die monetär günstigsten, als auch die am wenigsten die Umwelt beeinflussenden Netzverläufe ermittelt werden. Die vorliegende Arbeit beschreibt ein Open-Source-Modell welches auf der Anwendung von Routing-Algorithmen und 90 m aufgelösten Rasterdaten basiert.

Schlüsselwörter: Ländliche Elektrifizierungsplanung, Routing-Algorithmen, Open Source, R



Link zum Download