Potenziale und Handlungsfelder für eine nachhaltige Energieversorgung im Landkreis Wittenberg (Gaudchau, Müller, Schachler et.al. 2014)
31. Dezember 2014
Einladung zum Ergebnis-Workshop des SEK Gräfenhainichen
1. März 2015

EnAvAn – Wissenschaftliche Begleitung des Stadtentwicklungskonzeptes (SEK) der Stadt Gräfenhainichen

Projektzeitraum 12.01.2015 - 15.04.2015

Als Kommune mit wirtschaftlichem und demografischem Wandel hat Gräfenhainichen wiederholt Konzepte vorgelegt, die eine aktive Gestaltung der Entwicklung der Stadt in den Mittelpunkt stellen. Das Stadtentwicklungskonzept (SEK) „Stadt mit neuer Energie“ wurde mehrfach fortgeschrieben und ist für Gräfenhainichen und Ferropolis handlungsleitend. Zum Anfang des Jahres 2015 hat die Stadt Gräfenhainichen im Rahmen des Förderprogramms Sachsen-Anhalt KLIMA die Fortschreibung des SEK begonnen.

Das Reiner Lemoine Institut (RLI) betreut und koordiniert als wissenschaftlicher Partner das mehrmonatige Projekt im Referenz- und Kooperationsrahmen der EnergieAvantgardeAnhalt-Region (EnAvAn). Dies beinhaltet zunächst die Weiterführung und Analyse der Statistik der durch die Gemeinde- und Gebietsreform erweiterten Einheitsgemeinde Gräfenhainichen durch das RLI.

Darauf aufbauend wurden innerhalb eines integrierten Klimaschutzkonzeptes sechs Einzelmaßnahmen (Lose) erarbeitet und ausgeschrieben. In enger Zusammenarbeit mit den regionalen Partnern haben sie das gemeinsame Ziel die regionale Wertschöpfung, Energieeffizienz und den Ausbau von Erneuerbaren Energien zu benennen und konkrete Maßnahmen vorzubereiten.

Der Fokus liegt dabei auf der Untersuchung des vorhandenen Fernwärmenetzes (Los 1-3) und dem Ausbau von EE auf kommunalen Flächen und am Standort Ferropolis (Los 4-6).

Kontakt



Editha Kötter


Projektleiterin

Ludwig Hülk


Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Berit Müller


Teamleiterin