Transformation von Energiesystemen



Eine Energieversorgung mit hohen Anteilen erneuerbarer Quellen umzusetzen, gilt als Herausforderung. Im Bereich „Transformation von Energiesystemen“  erstellen, untersuchen und optimieren wir Zukunftsszenarien für eine nachhaltige Energieversorgung. 

Wir betrachten verschiedenste regionale, überregionale und internationale Nachfrage- und Erzeugungssituationen. Unter Verwendung realer Last- und Wetterdaten, weiterer transparenter Inputparameter und in der Regel verschiedener Kostenannahmen sowie unterschiedlicher Modellierungsansätze werden ökonomisch und  ökologisch optimale Erzeugungsstrukturen ermittelt.  Die Optimierung  bezieht sich auf das definierte Gesamtsystem. Dessen Modellierung wird mit detaillierten Kenntnissen der Einzelkomponenten möglichst realitätsnah  umgesetzt. Neben konventionellen Heiz- und Kraftwerken, Erneuerbaren Energieanlagen und Umweltwärme, werden vor allem auch Speichertechnologien wie  Elektrolyse, Methanisierung, Pumpspeicher und unterschiedliche Batteriespeichertechnologien einbezogen.

Uns stehen verschiedene eigens entwickelte Modelle für die stromseitige  Berechnung zur Verfügung.  Mit unserem  Mehr-Regionen-Modell ist es uns möglich, auch die regionale Verteilung von Erzeugungskapazitäten zu  optimieren. So können zentrale und dezentrale Strukturen der  Energieversorgung und der Bedarf an Übertragungs- und  Speicherkapazitäten abgebildet und optimiert werden.

Unser  „Wärmetool“ ermöglicht, die Wirksamkeit verschiedener Maßnahmen  im Gebäudesektor auf Verbräuche und CO2-Emissionen zu untersuchen.  Hierzu zählen Sanierung differenzierter Gebäudetypen, Brennstoffwahl,  Heizungssanierung oder Änderung des Heizungstyps. Die gekoppelte Optimierung von Strom und Wärme ist ein wichtiger Bestandteil unserer Untersuchungen und wird stetig weiterentwickelt.

Der Fokus des RLI liegt auf einer umsetzungsnahen Forschung. Die Berücksichtigung sozioökonomischer Aspekte ist daher ein zentraler  Punkt bei allen Themengebieten des Instituts. Um durch die dezentrale Energieerzeugung auch regionale Entwicklungen  zu fördern, gehören die Einbindung und Vernetzung lokaler Akteure und die  Entwicklung von Geschäftsmodellen ebenso zum Arbeitsfeld des RLI wie  die Antizipation zukünftiger regionaler Entwicklungen.




Unsere Projekte



Unsere Publikationen