Kristina Sadovskaia

M.Sc. Technology: Electrical Engineering (Lappeenranta University of Technology)

+49 (0)30 1208 434 41


Gastwissenschaftlerin

Info

Kristina Sadovskaia ist von September bis Dezember 2017 Gastwissenschaftlerin am RLI. Sie arbeitet regulär im Solar Economy Laboratory der finnischen TU Lappeenranta (LUT) und betreibt dort eine Datensammlung zum weltweitenStromübertragungsnetz. Dabei arbeitet sie mit dem Forschungsfeld Off-Grid Systems des RLI zusammen.

Kristina Forschungsschwerpunkt liegt auf der Integration Erneuerbarer Energien ins bestehende Stromnetz, dem Netzausbau und der Modellierung globaler Lösungen. Sie interessiert sich außerdem für Verbesserungen der Netz- und Versorgungsstruktur, die zu einem Abbau des Ungleichgewichts zwischen verschiedenen Ländern und Weltregionen führen können. Während ihres Forschungsaufenthalts am RLI will sie Netzdaten aus verschiedenen Ländern sowie aus LUT- und RLI-Datensätzen kombinieren, um eine verlässliche Basis für zukünftige Netzausbaumethoden zu schaffen.

Zuvor entwickelte Kristina eine statistische Datenbank sowie eine mathematischen Formel zur Abschätzung von Energieverlusten, die Teil des „Global Energy Transition Model“ der LUT wurde. Frühere Arbeitserfahrung umfasst Strommarktanalysen – insbesondere für Russland – sowie die Entwicklung und Strukturierung von technischen und finanziellen Parametern für die größten russischen Verteilnetzbetreiber, inklusive der Entwicklung von Datensätzen. Zuvor war sie fünf Jahre lang als Ingenieurin am Institute for the Design of Machine Building Enterprises tätig, wo sie interne Stromversorgungssysteme für Industrieunternehmen entwarf.