ArguMap: eine Argumentationskarte zur Energiewende im Verkehr
11. Oktober 2017
Bewerbungsfrist für PIOnEER2 verlängert
12. Oktober 2017

RLI begrüßt Ghanaische GIZ-Delegation

11. Oktober 2017 – Das Reiner Lemoine Institut wurde heute von einer zwölfköpfigen Delegation der „Renewable Energy & Efficiency Week 2017“ (REEW) der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) besucht. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Ghana erhielten eine Einführung in die Arbeit des Instituts mit besonderem Fokus auf den Forschungsbereich Off-Grid Systems. Zur Gruppe gehörte unter anderem der stellvertretende Energieminister Ghanas, William Owuraku Aidoo.

Philipp Blechinger, Forschungsfeldleiter Off-Grid Systems am RLI, begrüßte die Gruppe und gab einen Überblick über die Arbeit seines Teams in den Themenbereichen ländliche Elektrifizierungsplanung und Hybride Mini-Grids. „Der Besuch der Ghanaischen Delegation ehrt uns sehr“, sagt Philipp. „Die Pläne, die die Regierung zur vollständigen Elektrifizierung des Landes hat, überschneiden sich an vielen Stellen mit unserer Arbeit am RLI für das siebte UN-Nachhaltigkeitsziel. Daher haben sich in den Diskussionen viele Anknüpfungspunkte ergeben. Wir freuen uns, dass die GIZ, mit der uns insbesondere im Off-Grid-Bereich eine lange und vertrauensvolle Zusammenarbeit verbindet, das RLI auch in diesem Jahr als REEW-Station ausgesucht hat.“

Die REEW wird jährlich von der GIZ veranstaltet, dabei werden Energieexpertinnen- und experten sowie aus der Politik der GIZ-Partnerländer nach Deutschland eingeladen um sich dort mit potenziellen Partnern zu vernetzen, neue Projekte kennenzulernen und Möglichkeiten für Erneuerbare Energien im Partnerland zu erörtern.

© Foto: RLI