The future electric power system: Impact of Power-to-Gas by interacting with other renewable energy components
24. Februar 2016
RLI auf der International Renewable Energy Storage Conference 2016 (IRES)
18. März 2016

RLI tritt dem Netzwerk „People4Soil“ bei und unterstützt EU-Petition zum Bodenschutz

Das Reiner Lemoine Institut (RLI) ist im Februar 2016 dem europäischen Netzwerk „People4Soil“ beigetreten. „People 4 Soil“ ist ein freies und offenes Netz von NGOs, Forschungsinstituten, Bauernverbänden und Umweltschutzgruppen, das sich für die Einführung eines wirksamen europäischen Bodenschutzes einsetzt.

„Mit unserer Teilnahme bei „People4Soil“ wollen wir auf die Verbindung von gesunden Böden und einem nachhaltigen Energiesystem hinweisen“, so RLI-Geschäftsführerin Kathrin Goldammer. „Die Verschmutzung der Böden wirkt sich negativ auf die menschliche Gesundheit, die Ernährungssicherheit und auf das Klima aus. Gleichzeitig spielt die Weiterentwicklung unserer Energieversorgung eine Rolle dabei, wie wir mit dem vorhandenen Boden umgehen. Wenn wir uns am RLI für ein Energiesystem einsetzen, das auf 100% Erneuerbaren Energien basiert, dann muss es auch mit dem Boden im Einklang sein.“

Mit seiner Mitgliedschaft unterstützt das RLI eine von EU-Bürgern geförderte Petition, die auf die Einführung spezifischer Rechtsvorschriften zum Bodenschutz in Europa abzielt. Die EU-Petition startet Mitte 2016.

Mehr Informationen zu „People4Soil“ und zur EU-Petition: www.people4soil.eu