Wissenschaftliche Mitarbeit: Projektmanagement – Elektromobilität
9. November 2021
Studentische Mitarbeit: Softwareentwicklung im Projekt BEST
9. November 2021

Wissenschaftliche Mitarbeit: Ladeinfrastruktur

Das Reiner Lemoine Institut ist ein unabhängiges, gemeinnütziges Forschungsinstitut, das sich für eine Zukunft mit 100 % Erneuerbaren Energien einsetzt. Unsere drei Forschungsbereiche sind Transformation von Energiesystemen, Mobilität mit Erneuerbaren Energien und Off-Grid Systems.

Wir suchen dich für eine Wissenschaftliche Mitarbeit für das Thema

Ladeinfrastruktur

im Forschungsbereich Mobilität mit Erneuerbaren Energien.
Referenz: Mobilitaet_42_111021

 

Kurzbeschreibung:

Im Forschungsbereich Mobilität mit Erneuerbaren Energien am RLI forschen wir an der Schnittstelle von nachhaltigen Antriebssystemen und regenerativer Stromerzeugung. Wir entwickeln Mobilitätskonzepte für Städte und Gemeinden sowie für kommunale Unternehmen und unterstützen die Akteure bei der Umsetzung. Außerdem analysieren und optimieren wir Energiesysteme mit Mobilitätsbezug durch Simulationsverfahren. Die Partner:innen unserer Forschungsprojekte sind oft Infrastrukturbetreiber, Bundesbehörden, Städte sowie Industrieunternehmen.

In mehreren Projekten untersuchen wir derzeit, wie die Umstellung dieselbetriebener Busse auf emissionsfreie Antriebstechniken mit einer regenerativen Energieversorgung gelingen kann. Die technologieoffenen Untersuchungen betrachten dabei sowohl batterieelektrische als auch wasserstoffbasierte Lösungen. Durch eine Vielzahl an verflochtenen Parametern – wie beispielsweise Ladestrategie, Batteriegröße und Fahrplan – ergibt sich eine komplexe Fragestellung, deren optimale Lösung unter Berücksichtigung praktischer Umsetzbarkeit untersucht werden soll.

 

Deine Aufgaben:

  • Untersuchung von Standorten für den Aufbau von Ladeinfrastruktur
  • Betrachtung der Netzintegration von Ladeinfrastruktur
  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen für netzdienliches Laden
  • Anwendung und Weiterentwicklung von Planungstools
  • Anwendung und Weiterentwicklung von Modellen für Energiesysteme
  • Vorbereitung und Durchführung von Stakeholder-Dialogen

 

Dein Profil:

  • Hochschulabschluss in Verkehrsingenieurwesen, Maschinenbau, Energiewirtschaft, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik oder in einer anderen relevanten Fachrichtung
  • Sehr gute Sprachkenntnisse Deutsch auf mindestens C1-Level
  • Gute Sprachkenntnisse Englisch auf mindestens B1-Level
  • Spaß an interdisziplinärer Arbeit
  • Kenntnisse zu den Themen Elektromobilität und Ladeinfrastruktur
  • Erfahrung in der Projektentwicklung, im Antrags- und Auftragsbereich sind wünschenswert
  • Identifikation mit den Werten und partizipativen Arbeitsweisen des RLI

 

Wir bieten:

  • Ein freundliches, offenes Arbeitsklima in einem jungen, interdisziplinären Team (am RLI arbeiten aktuell etwa 100 Personen, davon ca. 40 Studierende)
  • Eine transparente und partizipative Unternehmenskultur
  • Möglichkeiten zur Teilnahme an internen Weiterbildungen
  • Entwicklungsmöglichkeiten
  • Große Flexibilität bei den Arbeitszeiten und -orten,
  • Lage auf dem Wissenschaftscampus Adlershof, gute ÖPNV-Anbindung

 

Rahmenbedingungen:

  • Arbeitsbeginn zum 01.02.2022 oder nach Vereinbarung
  • Zunächst befristet auf 6 Monate
  • Eine Verlängerung ist unter Umständen möglich
  • Teilzeitbeschäftigung nach Absprache möglich
  • Vergütung nach Qualifikation in Anlehnung an den TvÖD

 

Kontakt:

Bitte lade deine vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, etc.) in einer einzigen PDF-Datei mit dem Dateinamen DeinVorname.DeinNachname hoch:

Jetzt bewerben

Bewerbungen, die diese Kriterien nicht erfüllen oder auf anderem Weg eingehen, können wir leider nicht berücksichtigen.

 

Fragen zu den Arbeitsinhalten beantwortet Norman Pieniak.

Deine Ansprechpartnerin für den Bewerbungsprozess ist Marlene Buthenhoff.

 

Das RLI hat die Charta der Vielfalt unterzeichnet. Wir begrüßen und schätzen Vielfalt in unserem Institut und treten neben unserem Engagement für die Energiewende auch aktiv für die Gleichwertigkeit aller Menschen ein. Du und deine Bewerbung seid bei uns herzlich willkommen! Geschlecht, geschlechtliche Identität, sexuelle Orientierung, Nationalität, ethnische Herkunft, Religion, Weltanschauung innerhalb der freiheitlich-demokratischen Grundordnung, Behinderung oder Alter spielen dabei keine Rolle.