Jessica Kersey

BS Chemical Engineering (Virginia Tech), BA International Studies & Political Science (Virginia Tech)

+49 (0)30 1208 434 0


C-BEAR+ Fellow

Info

Jess Kersey ist von Juli 2020 bis Juli 2021 Fellow im Rahmen des C-BEAR+ Programms am RLI. Sie studiert im Masterprogramm der Energy and Resources Group der University of California Berkeley. Ihr Interesse gilt dezentralen und innovativen Energietechnologien für Klimaschutz und Widerstandsfähigkeit und insbesondere der Frage, wie diese in die Entwicklungsagenda aufgenommen werden können. Sie hat ein besonderes geografisches Interesse an der Karibik und Lateinamerika. Am RLI plant sie, die Dimensionen des Elektrizitätszugangs, der Zuverlässigkeit und der Erschwinglichkeit von Elektrizität in informellen städtischen Siedlungen zu erforschen, wobei der Schwerpunkt auf lateinamerikanischen Städten liegt. Zusätzlich zu ihrer Arbeit am RLI ist Jess eine Forschungsmitarbeiterin des Lawrence Berkeley National Lab und berät Entwicklungsagenturen wie etwa die Asiatische Entwicklungsbank.

Jess hat zwei duale Bachelor-Abschlüsse in Chemieingenieurwesen und Politikwissenschaft von der Virginia Polytechnic Institute and State University. Zuvor arbeitete sie als Energieingenieurin im Geschäftsbereich Energie von AECOM, wo sie in den Bereichen technische Unterstützung, Projektmanagement und Geschäftsentwicklung tätig war. Sie arbeitete an Projekten in den Bereichen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit. Sie verfügt über einen breit gefächerten technischen Hintergrund, der Erfahrungen in den Bereichen Energie, Baumanagement und Katastrophenhilfe sowohl im In- als auch im Ausland umfasst, darunter Arbeiten in Haiti, Panama, El Salvador, auf den US-Jungferninseln, im Irak und in Kuba. Es macht ihr Spaß, ihr technisches Fachwissen in der Entwicklung und bei humanitären Einsätzen einzusetzen und sie ist seit 2016 als Freiwillige bei Ingenieure ohne Grenzen aktiv.