Mobilität mit Erneuerbaren Energien



Der Verkehrssektor trägt durch Benzin- und Dieselfahrzeuge einen großen Teil zu den weltweiten Treibhausgasemissionen bei. Feinstaub und Stickoxide belasten zudem die Luftqualität in Städten. Das Potenzial, mit Antriebsalternativen hier Emissionen zu verringern, ist enorm, sofern die Grundversorgung dafür aus erneuerbaren Energiequellen stammt. Im Forschungsfeld Mobilität mit Erneuerbaren Energien am RLI forschen wir an der Schnittstelle von nachhaltigen Antriebssystemen und regenerativer Stromerzeugung.

Die Schwerpunkte unserer Arbeit:

Kommunale Elektromobilität

  • Erstellung von Mobilitätskonzepten
  • Fuhrparkanalysen, Potenzialanalysen für Erneuerbare Energie, Speicher und Netzintegration
  • Befragungen, Stakeholder-Dialoge, Workshops
  • Erarbeitung von Maßnahmenkatalogen für die Projektumsetzung
Beispielprojekte: PIOnEER (Brandenburg) | Kommunales Elektromobilitätskonzept (Detmold)


Ladeinfrastrukturplanung

  • Geografisch aufgelöste Potenzialanalysen
  • Bedarfsorientierte, flächendeckende Ladeinfrastrukturplanung
  • Interaktive Plattform für die Darstellung und Bearbeitung
Anwendungsfall: Tool zur Ladeinfrastrukturplanung


Wasserstoffmobilität

  • Geografisch aufgelöste Potenzialanalysen
  • Analyse und Planung der Initialinfrastruktur
  • Einbindung Erneuerbarer Energien, On-Site-H2-Erzeugung und Netzintegration
  • Identifikation und Bewertung potenzieller Wasserstoffabnehmer im Straßen-, Schienen- und Seeverkehr sowie im Bereich Logistik
Beispielprojekte: ecoPtG | H2BER


Akquise- und Förderberatung

  • Auf Landes-, Bundes- und Europaebene
  • Forschungs- und Ausschreibungsangelegenheiten

Technische, ökonomische und ökologische Optimierungen

  • Komplexe Energiesystemsimulation von der Stromerzeugung bis zum Verbrauch sowie Netzintegration
  • Risiko- und Stabilitätsanalysen
  • Analyse von Marktpotenzialen
  • Kartierung und Analyse von Argumenten zur Entscheidungsfindung
Beispielprojekt: ArguMap




Unsere Projekte



Unsere Publikationen