Das Bild zeigt eine Darstellung mit Icons, in der MItte ist ein Wohnblock, auf der linken Seit ein Wegweiser zum ÖPNV und auf der rechten Seite ein Fahrrad-Symbol und ein elektrisches Auto.
Entwicklung von Mobilitätshubs für städtische Wohnquartiere
18. Mai 2022
18.-20.05. | oemof Entwickler*innen Treffen
18. Mai 2022

Studie zur Nutzung von Wasserstoff im Hafen von Baku am Kaspischen Meer

Das Foto zeigt eine Luftansicht des Hafens von Baku.
Mit einer Studie zu Wasserstoff und grünem Ammoniak in Häfen arbeitet des RLI in diesem Projekt zum Thema alternativer Treibstoffe.

Exemplarische Studie im Hafen von Baku am Kaspischen Meer

Mit ihren Projektpartnern am Hafen Baku in Aserbaidschan stellen die RLI-Wissenschaftler*innen in dieser Studie am Beispiel des Hafens dar, wie Wasserstoff und grünes Ammoniak produziert und genutzt werden kann.

Nutzung und Herstellung von Wassestoff und Ammoniak

Wasserstoff in Häfen kann beispielsweise für Schiffe und Logistikfahrzeuge des Hafens genutzt werden (z.B. Gabelstapler, Lkw). Grünes Ammoniak findet seine Anwendung nicht nur als zukünftiger Treibstoff, sondern auch im Bereich der Düngemittel. Es werden verschiedene Möglichkeiten der Wasserstoffproduktion und –nutzung im regionalen Kontext betrachtet.

Projekt zum internationalen Wissensaustausch

Das Reiner Lemoine Institut kooperiert in diesem Projekt mit der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) im Rahmen des Projektes zur Förderung von grünen Häfen und Konnektivität in der Kaspischen Meer Region. Durch die Einbeziehung von Interessengruppen, technische Unterstützung und realistische Lösungen für die Umsetzung fördert das Projekt die wirtschaftliche Zusammenarbeit in der Region. Es hat zum Ziel, die Stakeholder der internationalen Transportrouten um das kaspische Meer in den Herausforderungen des digitalen, dekarbonisierten und resilienten Handels zu unterstützen.

Projektlaufzeit: Dezember 2021 – Februar 2022

© Bild ToğrulAllahyarov, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons, cropped by RLI

In dem Projekt übernimmt das RLI folgende Aufgaben:

  • Erstellung einer Studie zum Thema Wasserstoff im Hafen Baku (Aserbaidschan)
  • Erhebung und Analyse der Potenziale der Wasserstoffnutzung und des Exports von grünem Ammoniak
  • Abschätzung zu den benötigten Produktionskapazitäten im Hafen von Baku
inno2grid

inno2grid
inno2grid

Kontakt



Juliane Arriens

Projektleiterin


Catherina Cader

Bereichsleiterin