Das Foto zeigt eine Luftansicht des Hafens von Baku.
Studie zur Nutzung von Wasserstoff im Hafen von Baku am Kaspischen Meer
18. Mai 2022
Das Bild zeigt eine schematische Darstellung: In der Mittel ist eine E-Tankstelle mit zwei Ladesäulen, links ein E-Auto, rechts ein E-Van und ein E-Laster.
Konzepterstellung für E-Ladeinfrastruktur an allen IKEA Standorten der DACH-Region
21. Mai 2022

18.-20.05. | oemof Entwickler*innen Treffen

18.-20. Mai 2022 | Flensburg

Das oemof Developer Meeting vernetzt Entwickler*innen der Open-Source Software. Dieses Mal findet das Treffen vom 18. bis 20. Mai in Flensburg statt.

Vom RLI werden Caroline Möller und Sarah Berendes aus den Forschungsbereichen Off-Grid Systems und Transformation von Energiesystemen bei dem Treffen dabei sein.

Caroline wird am ersten Tagungstag einen Vortrag über das im open_plan Projekt entwickelte open-plan-tool halten. Es ist ein nutzer*innenfreundliches Tool mit einer graphischen Oberfläche. Dieses kann direkt von verschiedenen Stakeholdern für die optimierte Planung von Energiezellen zur (Teil-) Versorgung des Strom- und Wärmebedarfs von Quartieren, Gewerbehöfen und Industrie in Deutschland und darüber hinaus eingesetzt werden.

Sarah stellt am selben Tag das RLI-Projekt SEDOS vor. Projektziel von SEDOS ist es, ein sektor-integriertes Referenzenergiesystem für Deutschland zu entwickeln, inklusive offener Daten, innovativer Modellstruktur und drei Modellen (oemof, TIMES, und FINE).  Das RLI entwickelt im Rahmen dieses Projekts Neuerungen für oemof, die den Entwickler*innen präsentiert werden.

Auch Hendrik Huyskens und Felix Maurer aus dem Forschungsbereich Transformation von Energiesystemen sowie Hoang Minh Pham aus dem Off-Grid Team und Adeleye Adetunji vom Kolleg am RLI sind bei dem Treffen dabei.

Das Modellierungsframework oemof (Open Energy Modelling Framework) ist ein Werkzeug zur Modellierung und Analyse von Energiesystemen. Es handelt sich um eine open-source-lizenzierte Software, die modular und flexibel aufgebaut ist, sodass sie nach eigenen Wünschen zusammengestellt werden kann.

Das oemof Developer Meeting findet halbjährlich statt. Bei dem Treffen stellen Entwickler*innen vor, wie sie das Framework nutzen, entwickeln oemof gemeinsam weiter und arbeiten an neuen Tools. Es soll außerdem die oemof-Gemeinschaft zusammenbringen: Entwickler*innen und Nutzer*innen.

Mehr Informationen zum Developer Meeting gibt es auf der oemof-Webseite.