Gregory Ireland

M.Sc. Eng. Sustainable Energy Engineering (Universität Kapstadt)

+49 (0)30 1208 434 43


Gastforscher

Info

Gregory Ireland ist seit August 2020 Gastforscher im Forschungsbereich Off-Grid-Systems am RLI. Er ist multidisziplinärer Energiesystemforschungsingenieur, der sich auf die Anwendung datengestützter integrierter Energiesystembewertungs- und Planungsrahmen in Subsahara-Afrika spezialisiert hat. Aktuell arbeitet er in der Gruppe für Energiesystemforschung in der Abteilung für Chemieingenieurwesen an der Universität Kapstadt (UCT) in Südafrika, sowie in verschiedenen privaten Beratungsunternehmen.

Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Bereitstellung von Energiezugang mit Hilfe raumbezogener Methoden und dezentraler Energielösungen sowie der Infrastrukturplanung und Transitionsprozesse im Energiesektor auf nationaler Ebene in Afrika. Darüber hinaus hat er das Open-Source-Tools TEMPO (Techno-Economic Mini-grid Optimization and Planning Tool) entwickelt.

Gregory verfügt über umfassende Fachkenntnisse und Interessen und setzt sich für ein integriertes Verständnis komplexer Systeme in einer sich rasch verändernden Welt ein. In seiner Arbeit versucht er Wissenschaft und Politik miteinander zu verbinden und Wissen für einen Wandel zu schaffen, der in Regierungspolitik, private Investitionen und ziviles Handeln mit einfließt.

Gregory hat einen Master of Science in Sustainable Energy Engineering und einen Bachelor of Science in Elektro- und Computertechnik von der Universität Kapstadt. Zu seinen früheren Arbeitsstationen gehört der nationale südafrikanische Stromversorger Eskom – wo er in der Hauptabteilung für Systemintegration im Bereich der Anlagentechnik zur Stromerzeugung in unterschiedlicher Funktion an allen Arten von Stromerzeugungstechnologien in Südafrika arbeitete. Andere frühere Forschungsbereiche umfassten Wasserstoffenergiesysteme, die flexible Bedarfsbewertung von intelligenten Netzen, Folgenabschätzungen für rechtliche Schritte gegen die Entwicklung neuer Kohlekraftwerke, gekoppelte Energie- und makroökonomische Modellierung und die Kartierung erneuerbarer Energieressourcen.

Zu seinen weiteren Interessen und Hobbys gehören Yoga, Meditation, die Erforschung der Natur, Muay Thai-Kickboxen und Bonsai-Baumzucht.