Nikolas Klausmann

Dipl. Jur. (Julius-Maximilians-Universität Würzburg)

+49 (0)30 1208 434 90


Gastforscher

Info

Nikolas Klausmann ist seit Januar 2021 Gastwissenschaftler am RLI und mit dem EnergieSystemWende-Kolleg der Reiner Lemoine Stiftung assoziiert.

Im Rahmen seiner Promotion an der Humboldt Universität zu Berlin befasst er sich mit rechtlichen Aspekten kleiner neuer Akteure im Energiesektor und mit ihrem Zugang zu den Strommärkten. Dabei steht vor allem die neugefasste europäische Erneuerbare-Energien- und Strombinnenmarktrichtlinie im Fokus. Nikolas beschäftigt sich zudem mit Rechtsfragen zu bestimmter Informationstechnik (z.B. DLT), welche die marktseitige Kommunikation solcher Akteure erst skalierbar und sicher ermöglichen soll.

Nach dem Studium der Rechtswissenschaft an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und der Hankuk University of Foreign Studies in Seoul, war Nikolas zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Freshfields Bruckhaus Deringer LLP in Berlin und dem energie- und wettbewerbsrechtlichen Instituts der Humboldt Universität zu Berlin tätig. Währenddessen leitete er universitäre Arbeitsgemeinschaften zum Öffentlichen Recht und war Gastforscher an der Florence School of Regulation am Europäischen Universitätsinstitut. Seit April 2020 forscht er für die Stiftung Umweltenergierecht im Rahmen des Projekts „InDEED“ in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Blockchain-Labor und der Forschungsstelle für Energiewirtschaft e.V zum Rechtsrahmen für Energiedatenplattformen.

Ausgewählte Veröffentlichungen von Nikolas Klausmann sind

  • Peer-to-peer energy trading and energy communities - challenges in European Law and a looking ahead, erscheint 2021, bislang vorveröffentlicht auf www.researchgate.net.
  • EnergieSystemWende als europäisches Projekt: Viel Wille, wenig Macht?, ErneuerbareEnergien v. 18.12.2020.
  • Der Beschluss des BVerfG vom 30.06.2020 im Kontext von Offshore-Windenergie im Küstenmeer, EnWZ (C.H.Beck) 2020, 455.
  • BVerfG sieht durch WindSeeG verfassungsrechtlichen Vertrauensschutz verletzt, JuWissBlog Nr. 131/2020 v. 25.11.2020.
  • Zur Mitteilungspflicht von EEG-Anlagenbetreibern hinsichtlich der Veräußerungsform, EnWZ (C.H. Beck) 2020, 284.
  • Die nationale und unionsrechtliche Neuregelung des Redispatchs - Zur Vereinbarkeit des NABEG 2.0 mit der Elektrizitätsbinnemarkt-VO, EWeRK (Nomos) 2019, 201.
  • Das Verhältnis von Blockchain-Governance und Gesellschaftsrecht; zusammen mit Prof. Hans Peter Schwintowski und Dr. Michael Kadgien, NJOZ (C.H.Beck) 2018, 1401.