Buffered-HLL – Netzorientiertes, kosteneffizientes Hochleistungsladesystem für den mittelständischen, gewerblichen ÖPNV im suburbanen Raum
18. Februar 2022
Modeling flexibility in energy systems — comparison of power sector models based on simplified test cases (Gils et al. 2021)
22. Februar 2022

Entwicklung von Toolkits und virtuellen Trainings zur Integration von Erneuerbaren Energien in Energiesysteme Pazifischer Inseln

Das Bild zeigt eine schematische Darstellung: ein runder Tisch, an dem 8 Menschen sitzen. Auf dem Tisch: Eine Lupe, ein Bildschirm mit einer Palme darauf und ein Stift.
Im diesem Projekt wurden politische Entscheidungsträger*innen dabei unterstützt, ihre Ziele für eine nachhaltige Entwicklung (SDGs) in den pazifischen Inselstaaten und –gebieten zu erreichen. Verschiedene Toolkits zur Planung von Erneuerbaren Energiesystemen wurden entwickelt und ein Workshop stärkte die Fähigkeit der Entscheidungsträger*innen, Inselenergiesysteme basierend auf Erneuerbaren Energien zu planen. Damit unterstützte dieses Projekt die Inselstaaten dabei das das Ziel des SDG7 - Zugang zu sauberer und leistbarer Energie - in Zukunft zu erreichen. Das Projekt fand in Zusammenarbeit mit den Projektpartnern London Economics International und Frontier Economics statt und wurde von der ESCAP Energy Division der United Nations gefördert.

Erstellung von Toolkits und Durchführung von Workshops

Um die Projektziele zu erreichen wurden vom RLI und den Projektpartnern zwei Toolkits erstellt, die der Verbesserung der Fähigkeiten der Institutionen bei der nachhaltigen Energiesystemplanung dienen sollten. Das erste Toolkit konzentrierte sich auf die Harmonisierung von energiepolitischen und regulatorischen Strategien, um die Integration von Mini-Grid-Systemen in Verteilungsnetze zu unterstützen. Dafür wurde ein Foliensatz und ein Video-Tutorial zusammengestellt. Die darin enthaltenen Informationen stützten sich auf positive Fallstudien von Inseln mit hohem Erneuerbaren-Energien-Anteil, sowie den abgeleiteten Erkenntnissen und Handlungsempfehlungen. Außerdem wurden Werkzeuge zur Energiemodellierung und Mulitkriterienanalyse vorgestellt, um die Planungsfähigkeiten der Entscheidungsträger*innen der Region zu erweitern. Diese Werkzeuge wurden in den virtuellen Workshops gemeinsam mit den teilnehmenden Expert*innen aus der pazifischen Region angewandt.

Umstellung von fossilen Brennstoffen auf Wasserstoff basierte Brennstoffe

Das zweite Toolkit für den Kapazitätsaufbau umfasste weitere Folien und aufgezeichnete Videos. Hier lag der Schwerpunkt auf der Umstellung von fossilen auf Wasserstoff basierte Brennstoffe sowie den dafür notwendigen Investitionen im Energiesektor. Diese Toolkits sollen politische Entscheidungsträger*innen bei der Entscheidungsfindung anleiten und ihnen entsprechende eigene Instrumente an die Hand geben. Für beide Toolkits wurden virtuelle Schulungen von rund fünf Stunden Dauer durchgeführt, die den Kapazitätsaufbau noch weiter verbessern sollten.

Projektzeitraum: Oktober 2021 – Februar 2022

In dem Projekt erfüllte das RLI folgende Aufgaben:

  • Entwicklung von Toolkits zum institutionellen Kapazitätsaufbau hinsichtlich der Planung erneuerbarer Inselenergiesysteme
  • Training im Umgang mit Werkzeugen zur Energiemodellierung und Entscheidungsfindung für die Politik
  • Erstellung eines Video-Tutorials zu den Kursthemen
  • Regulatorische Harmonisierung zur Unterstützung der Integration von Mini-Netzsystemen in Verteilungsnetze
  • Organisation und Durchführung einer virtuellen Schulung zur Anwendung der Toolkits

In dem Projekt erreichte das RLI folgende Ziele:

  • Zwei Toolkits zum institutionellen Kapazitätsaufbau hinsichtlich Planung erneuerbarer Inselenergiesysteme wurden entwickelt
  • Zwei Workshops mit Stakeholdern aus den pazifischen Inselstaaten wurden durchgeführt
London Economics International
Frontier Economics
United Nations (ESCAP Energy Division)

Kontakt

Catherina Cader

Projektleiterin


Tobias Rieper

Wissenschaftlicher Mitarbeiter


Philipp Blechinger

Bereichsleiter