25.–26.11. | dena Energiewende-Kongress
26. November 2019
04.–06.12. | oemof wird 5 – Jubiläumstreffen der Entwickler
4. Dezember 2019

Bericht: Mobilisierung und gemeinschaftliches Lernen für Erneuerbare Energien

15.11.2019 | Wissenschaft, Technologie und Innovation spielen eine wichtige Rolle bei der Gestaltung unserer Gesellschaften. Forschungsteams müssen sich daher den gesellschaftlichen Herausforderungen stellen, indem sie aus ihrer eigenen Gemeinschaft hinaustreten und alle Beteiligten an einem Tisch versammeln. Eine Möglichkeit hierfür ist die Organisation von Dialogveranstaltungen unter dem Motto „Mobilisierung und gemeinschaftliches Lernen“ (MML). Im Rahmen des GRECO-Projekts wurden sechs MMLs in verschiedenen Ländern durchgeführt, um die wichtigsten Erwartungen, Befürchtungen, Bedenken und Prioritäten bei Solarenergie zu diskutieren.

Die neue Veröffentlichung „Mobilising and Learning together for Renewable Energies – Lessons from Dialogues in Brazil, Bulgaria, Germany, Portugal, Spain and the UK“ fasst die Aktivitäten und die Ergebnisse dieser Veranstaltungen zusammen. Dabei sollen die folgenden Fragen beantwortet werden:

  • Wie können verschiedene Stakeholder aktiv an der Energiewende teilnehmen?
  • Wie könnte Photovoltaik im Alltag der Bürger stärker präsent sein?
  • Welchen Anforderungen sollte nächste Generation von PV-Produkten aus gesellschaftlicher Sicht genügen?

Der vollständige Bericht steht hier zum Download zur Verfügung (Englisch).

GRECO ist ein multinationales Forschungsprojekt, das von der Europäischen Kommission finanziert wird. Hauptziel ist es, Open Science und andere Responsible Research and Innovation (RRI)-Ansätze in einem Forschungsprojekt auf dem Gebiet der Photovoltaik in die Tat umzusetzen. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der RLI GRECO-Projektwebsite und auf der Website des Projekts.

GRECO stellt Dokumente und Daten, die im Rahmen des Projekts erstellt wurden zur freien Verfügung online. Damit wird sichergestellt, dass sie auffindbar, zugänglich, interoperabel und wiederverwendbar sind. Aus diesem Grund werden Dokumente und Daten im ZENODO-Repository des Projekts gespeichert.