Titelbild H2 Potenzialstudie PR OPR OHV
Wasserstoffpotenzial in der Region Prignitz-Oberhavel: Gesamte Studie veröffentlicht
8. Juli 2022
H2 Startnetz Brandenburg
Machbarkeitsstudie H2-Startnetz Brandenburg
14. Juli 2022

Mobilitätswende auf dem Land: Projekt zur Elektrifizierung im ÖPNV mithilfe von Schwungradspeichern gestartet

Projekt Buffered HLL Schnelladestation

12. Juli 2022 | Der Einsatz von Elektrobussen (E-Busse) im Öffentlichen Personen Nahverkehr (ÖPNV) ist ein wichtiger Baustein für die Verkehrswende. Um praktisch zu erarbeiten, wie diese Aufgabe im ländlichen Raum gelingen kann, hat das RLI gemeinsam mit weiteren Partner:innen das Projekt Buffered HLL gestartet. Jetzt wurde mit dem Bau eines neuartigen Speicher- und Ladenetzes für Elektrobusse im Raum Odenwald begonnen.

In Bensheim an der Bergstraße wird am Omnibus-Bahnhof (ZOB) eine neuartige Schnellladestation (High Power Charger) installiert, die eine sichere, wirtschaftliche und flexible Zwischenladung von E-Bussen ermöglicht. Das Besondere: durch den Einsatz moderner Hochleistungs-Schwungmassespeicher können die Busse auch ohne Ausbau des Stromnetzes auf der Fahrstrecke geladen werden. So erprobt und entwickelt das Konsortium eine Ladeinfrastruktur für E-Busse im Raum Bensheim im Odenwald, die mittels Schwungradspeichern das Hochleistungsladen ermöglicht.

Das RLI erstellt in dem Verbundvorhaben eine Strategie zur Vollelektrifizierung von Bussen und untersucht das Potential der Ladetechnologie für weitere Einsatzmöglichkeiten. Dafür wird eine netzorientierte Ladeinfrastruktur mit Depot- und Gelegenheitsladung für den ÖPNV entwickelt, umgesetzt und im regulären Betrieb über 18 Monate getestet. Die Ladestationen verwenden einen Schwungradspeicher als Puffer. So sollen die Auswirkungen der Schnellladung auf das Stromnetz minimiert werden. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert und soll im Juni 2024 abgeschlossen werden.

„Damit die Verkehrswende gelingen kann, müssen wir uns großen Herausforderung stellen. Die Elektrifizierung des Busverkehrs ist eine solche. Besonders im ländlichen Raum, wo Taktzeiten oft größer sind und die Leistungsfähigkeit des Netzes geringer, müssen dafür innovative Lösungen gefunden werden. Wir sind froh mit diesem Projekt dazu beitragen zu können“, sagt Projektleiter Julian Brendel aus dem RLI-Forschungsbereich Mobilität mit Erneuerbaren Energien.

Mehr Informationen zum Projekt gibt es auf unserer Projektseite.

Zur Pressemitteilung des Projektpartners Adaptive Balancing Power

© Titelbild: Adaptive Balancing Power