Exploring requirements for sustainable energy supply planning with regard to climate resilience of Southeast Asian islands (Lammers et al.)
14. August 2020
01. – 05.09. | SDEWES Konferenz 2020
26. August 2020

E-MetroBus: Linie 200 und Fahrgast-App starten

25. August 2020 | In dieser Woche gehen im Rahmen des Forschungsprojekts E-MetroBus die ersten rein elektrisch angetriebenen Gelenkbusse auf der Berliner Buslinie 200 in den Betrieb. Zugleich veröffentlicht das RLI eine App, mit deren Hilfe Fahrgäste den CO2-Abdruck ihrer Fahrt berechnen können und weitere Informationen zum Thema E-Busse und nachhaltige Mobilität finden.

Gelegenheitsladen im Berliner Stadtverkehr testen

In E-MetroBus ist das RLI gemeinsam mit der TU Berlin wissenschaftlicher Partner der BVG, die das Projekt leitet. Ziel ist es, das Gelegenheitsladen unter den Bedingungen des hochfrequenten Berliner Linienbusverkehrs zu erproben. Dafür wurden je zwei Schnelladesäulen an den Haltestellen Michelangelostraße und Hertzallee installiert, die die Busse mittels Pantograf innerhalb weniger Minuten laden. Eine weitere Ladestation befindet sich auf dem Betriebshof Indira-Gandhi-Straße. Da die Busse an den Ladepunkten immer genau so viel Energie nachladen sollen, wie sie auf der Strecke verbraucht haben, ergibt sich eine theoretisch unbegrenzte Einsatzzeit für die Busse.

Begleitforschung für die BVG

Die TU Berlin entwickelt im Rahmen des Projekts ein E-Bus-Leitsystem mit besserer Reichweitenprognose, untersucht die energieeffiziente Nutzung von Heiz- und Klimasystemen und die Umweltbilanz der Busse. Zusätzlich hilft die TU Berlin bei der Entwicklung eines Betriebs- und Störfallkonzeptes. Das RLI erforscht in unterschiedlichen Szenarien, wie eine lokale, netzdienliche Versorgung der Ladestationen an Haltestellen und im Depot umgesetzt werden kann. Außerdem hat es eine Fahrgast-App entwickelt.

App informiert über Umweltbilanz

Die App ist online im Browser abrufbar und erfordert keine Installation auf dem eigenen Smartphone. Hier kann man Start- und Endpunkt der eigenen Fahrt eingeben und erhält eine Übersicht, wie viel CO2, NOx und Feinstaub während der Fahrt freigesetzt wurde und wie der E-Bus im Vergleich zu anderen Verkehrsmitteln auf derselben Strecke abschneidet. Außerdem kann man das eigene Wissen über E-Mobilität mit einem Quiz auf die Probe stellen und findet weitere Infos zum Forschungsprojekt und den E-Bussen der BVG.

 

>> Zur App

>> Zur RLI-Projektseite