Optimized electrolyzer operation: Employing forecasts of wind energy availability, hydrogen demand, and electricity prices (Grüger et al. 2018)
18. Februar 2019
01.03. | 4. Brandenburger Energiespeichertag
1. März 2019

21.02. | E-Metrobus Kick-Off

21. Februar 2019 | Berlin

Das neue RLI-Forschungsprojekt “E-Metrobus” startet mit dem gemeinsamen Kick-Off Meeting der Projektpartner. Denn: Der öffentliche Nahverkehr in Berlin soll sauberer, das heißt, emissionsärmer werden. Um dieses Vorhaben umzusetzen, erarbeitet das RLI in diesem Projekt zusammen mit den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) und der TU Berlin einen Plan, wie hochfrequentierte Metrobus-Linien der BVG auf einen elektrischen Busbetrieb umgestellt werden können. Wie muss eine Ladeinfrastruktur für E-Busse beschaffen sein, damit der Betriebsablauf nicht behindert wird und wie können Schnelladepunkte in das lokale Stromnetz integriert werden, ohne es zu sehr zu belasten? Diese Fragen werden unter anderem im E-Metrobus-Projekt geklärt und Modelle für die konkrete Anwendung entwickelt.

Der Startschuss zu diesem RLI-Projekt wird dazu beim offiziellen Kick-Off Meeting am 21. Februar gegeben. Für das RLI werden Tim Röpcke, Alexander Windt, Max Bäuerle und Norman Pieniak an dem Kick-Off Meeting teilnehmen, die am RLI-Forschungsbereich Mobilität mit Erneuerbaren Energien an dem E-Metrobus-Projekt arbeiten.
Ziel des Kick-Off Meetings ist es, die Forschungsfragen vorzustellen und die Zusammenarbeit mit den Projektpartnern zu definieren. Dabei geht es vor allem um die Verteilung der einzelnen Aufgabenbereiche, die bearbeitet werden, und wie ein Datenaustausch zwischen den Partnern koordiniert werden kann.

© Foto: RLI