Reducing grid peak load through the coordinated control of battery energy storage systems located at electric vehicle charging parks (Kucevic et al. 2021)
3. Mai 2021
19.05. | RLI bei der Hauptstadtkonferenz Elektromobilität 2021
19. Mai 2021

18.-20.05. | Jahrestreffen Forschungsnetzwerk Energiesystemanalyse

18.-20. Mai 2021 | Online-Konferenz

Beim diesjährigen Jahrestreffen des Forschungsnetzwerks Energiesystemanalyse geben Birgit Schachler, Tim Röpcke  und Kilian Helfenbein Einblick in das Forschungsprojekt  open_BEA. In diesem Bereichsübegreifenden Projekt, an dem die RLI-Forschungsbereiche Transformation von Energiesystemen und Mobilität mit Erneuerbaren Energien beteiligt sind, werden Open-Source-Batteriemodelle für verschiedene stationäre und mobile Batterietechnologien entwickelt. Diese werden in eine Open-Source-/Open-Data-Plattform integriert, um verschiedene netzgebundene Fragestellungen untersuchen zu können. 

Beim Jahrestreffen geben Tim und Bigit am 19. Mai den Workshop 2c “Methodik zur Einbindung von batterieelektrischen Fahrzeugen in Verteilnetzsimulationen”. Darin sollen unter anderem Szenarienannahmen zur Einbindung von batterieelektrischen Fahrzeugen in Verteilnetzsimulationen erarbeitet werden. Sie werden die Methodik zur Erstellung von zeitlich und örtlich aufgelösten Nachfragezeitreihen des Mobilitätssektors für ausgewählte Netzgebiete vorstellen und die Vor- und Nachteile verschiedener Ansätze zur Abbildung des zukünftigen Ladebedarfs mit den Teilnehmenden diskutieren. 

Das Jahrestreffen wird vom Projektträger Jülich im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) organisiert und veranstaltet. Das Netzwerk Energiesystemanalyse wurde vom BMWi gegründet, um das Forschungsfeld der Energiesystemanalyse weiter auszubauen und eine stärkere Vernetzung der Beteiligten zu erreichen. Zusätzlich soll so die Transparenz von Modellierungsprojekten erhöht werden.

Mehr zum Workshop