06. – 08.10. | Energy Modelling Platform for Europe 2020 (EMP-E 2020)
6. Oktober 2020
Machbarkeitsstudie für hybride Mini-Grids in Mosambik
7. Oktober 2020

Videos von RLI-Konferenzbeiträgen verfügbar

7. Oktober 2020 | Da viele wissenschaftliche Konferenzen in 2020 als Online-Veranstaltungen stattfinden, haben RLI-Forscherinnen und Forscher eine Reihe von Vorträgen und Poster-Sessions als Video aufgenommen, die kostenlos zur Verfügung stehen.

 

CIRED Berlin 2020

Martha Hoffmann, wissenschaftliche Mitarbeiterin im RLI-Forschungsbereich Off-Grid Systems, stellte beim diesjährigen CIRED Berlin 2020 Workshop  ein ePoster mit dem Titel „Investment Planning in Multi-Vector Energy systems: Definition of Key Performance Indicators“ vor. Das Poster basiert auf einem gleichnamigen Paper.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

 

EMP-E 2020

Eine große RLI-Delegation, bestehend aus Christoph Muschner, Christian Hofmann, Ludwig Hülk, Martha Hoffmann und Sarah Berendes, nahm an der diesjährigen Energy Modelling Platform for Europe (EMP-E 2020) teil. Folgende Inhalte wurden vorgestellt:

  • Überblick über das Projekt SzenarienDB, in dem eine öffentlich zugänglichen Szenarien-Datenbank erstellt wird.
    >> Mehr über SzenarienDB
  • Funktionen und Inhalte der Open Energy Ontology (OEO), die Begriffe in der Energiesystemanalyse stanmdardisiert und so die Zusammenarbeit mit verschiedenen Energiesystemmodellen sowie den Austausch von Daten und Szenarien vereinfacht.
    >> Mehr über die OEO

 

  • Im Rahmen des open_Modex-Projekts werden zwei Themen vorgestellt:
    >> Mehr über open_Modex

    • Im ersten Poster-Video wird das Datenmodell zur Erleichterung der Vergleichbarkeit von Multi-Framework-Simulationen vorgestellt.
    • Im zweiten Video werden Projektinhalte aus open_Modex erläutert: Der Vergleich von fünf Open-Source-Frameworks zur Energiesystemanalyse. In dem Modellexperiment werden die fünf Open-Source Frameworks Balmoral, oemof, GENESYS-2, GENeSYS-MOD und urbs miteinander verglichen.
  • Vorstellung eines Open-Source-Tools für sektorgekoppelte Energiesysteme. Der „Multi-Vektor-Simulator“ entstand im Rahmen des Forschungsprojekts E-Land.
    >> Mehr zu E-Land